> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

15. Oktober 2016 / 17:00 - 22:00
Tanzjahr 2016
TRANSFORMANCE CITY X CHANGE

➢ Theater Hoch X München

"Transformance CityXChange" ist eine neue gemeinsame Veranstaltungsreihe der freien Tanzszenen in Nürnberg, Regensburg, München und Passau zum Tanzjahr 2016. Insgesamt 17 Choreograph_Innen und Tänzer_Innen eignen sich Werke der KollegInnen an und übertragen sie jeweils in Neuproduktionen. Die individuelle Auseinandersetzung mit der jeweils "fremden" Ästhetik und deren Transformation beleben den Künstleraustausch innerhalb der bayerischen Tanzszene – vom Arbeitsprozess bis hin zur Präsentation der neu entwickelten Produktionen. Darüber hinaus wird erstmals ein größerer Teil eines in Bayern entstandenen Repertoires zeitgenössisch arbeitender ChoreographInnen sichtbar.

Die entstehenden Soli und Duette werden im Herbst 2016 in Kooperation mit etablierten Plattformen, Bühnen und Festivals in Nürnberg, Regensburg, Passau und München zu sehen sein: in der Tafelhalle Nürnberg, auf dem SCHLEUDERTRAUM-Festival in Regensburg, im Theater Hoch X in München und bei den Passauer Tanztagen.

Das Tanztauschprojekt findet im Rahmen des Tanzjahres 2016 statt, einer bundesweiten Kampagne, initiiert von der Tanzplattform Deutschland, dem Deutschen Tanzkongress, der internationalen tanzmesse nrw und dem Dachverband Tanz Deutschland.



PROGRAMM MÜNCHEN: 15. Oktober, 17:00 – 22:00 Uhr, HochX
  • Teil 1: 17:00 – ca. 18:20 Uhr
    "I need a man to perform this duet" – Ceren Oran (München) interpretiert „twO-thello“ von Susanna Curtis (Nürnberg)
    "No Cut" – Alexandra Karabelas (Regensburg) interpretiert "SOFT CUT“ von Sabine Glenz (München)
    "Skandalon" – Stephanie Felber (München) interpretiert „Take Me To Church“ von Heidi Huber (München)


  • Teil 2: 18:50 – ca. 19:50 Uhr
    "FeinStoff" – Barbara Bess (Nürnberg) interpretiert die „Papierdialoge“ von Judith Hummel (München)
    "A love story" – Heidi Huber (Regensburg) interpretiert
    „two-gether“ von Anika Weiland (München)
    branco sujo - Ludger Lamers (München) interpretiert „schwanenfeld“ von Katrin Hofreiter (Regensburg)
    "Lu mer" – Sabine Glenz (München) interpretiert „Le sceptre et La marotte“ von Ludger Lamers (München)


  • Teil 3: 20:20 – ca. 21:00 Uhr
    "Unter 4 Augen" – Mia Lawrence (München) und Tobias M. Draeger (München) zeigen ein gemeinsames, neues Duett auf der Basis ihrer Arbeiten „Daily Madness“ (Draeger, 2015) und „Under the light, observing“ (Lawrence, 2001/02)

    Im Anschluss: Musik / Empfang
    Moderation: Bettina Wagner-Bergelt, Vorstand Dachverband Tanz
    Einlass: Ab 16:30 Uhr und zwischen den einzelnen Veranstaltungsblöcken.

    Tickets: Ganztagestickets zu 15 € / 10 €
    www.theater-hochx.de/karten



    Choreographinnen und Choreografen:
    Barbara Bess, Susanna Curtis, Tobias Draeger, Sebastian Eilers, Stepahnie Felber, Sabine Glenz, Katrin Hofreiter, Heidi Huber, Judith Hummel, Alexandra Karabelas, Ludger Lamers, Mia Lawrence, Ceren Oran, Andreas Schlögl, Heidi Schnirch, Ute Steinberger, Anika Weiland



    Termine
    24. September, Tafelhalle Nürnberg
    8. Oktober, Schleudertraum 12, Theater an der Universität Regensburg
    14. Oktober, 11. Passauer Tanztage
    15. Oktober, Theater Hoch X München



    Nach einer Idee von Manfred Kröll in Zusammenarbeit mit dem Tanzbüro München enstanden während des TBM-Think Tank zum Tanzjahr 2016. Die Gemeinschaft der Tanzaktiven der Städte Regensburg, München und Nürnberg entwickelte die Idee für den städteübergreifenden Austausch CityXChange.
    Produktion: Tanzbüro München, Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V., Tanzstelle R e.V. Regensburg, Passauer Tanztage
    Überregionale Pressearbeit: Knoll PR
    Eine Kooperation von Tanzbüro München, Tanztendenz München e.V., Theater Hoch X, Schleudertraum 12 - Regionales Tanzfestival, Tanz_Denken. Choreografie und Kommunikation, Dachverband Tanz Deutschland, Tafelhalle Nürnberg, Tanznetz.de/ Tanzportal Bayern



    Unterstützt wird das städteübergreifende Tanztausch-Projekt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, den Kommunen Nürnberg, Passau und Regensburg, dem Bezirk Oberbayern, der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München und den Mitteln des Oberbürgermeisters der Stadt Regensburg. Es wird ermöglicht vom Bayerischen Landesverband für Zeitgenössischen Tanz aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.


    Tanztendenz München e.V. wird gefördert
    durch das Kulturreferat der LH München