> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

16. − 19. September 2010 / 20:30
Yvonne Pouget
Vita tu mi fai morire -
Hoch oben weites Blau reloaded

> i-camp

Yvonne Pougets Tanztheater "Vita, tu mi fai morire" ist die konsequent-verdichtete Weiterführung ihrer Produktion "Hoch oben weites Blau". Ausgangspunkt ist das Unglück des russischen Tauch-U-Boots Pris As-28, das im August 2005 nach drei Tagen vom Meeresgrund geborgen werden konnte. Anders als bei dem U-Boot-Unglück der ebenfalls russischen "Kursk" im Jahr zuvor konnte die Besatzung gerettet werden.
Gemeinsam mit dem Sänger Giacomo Di Benedetto beleuchtet die gebürtige Italienerin Pouget die Folgen von Trauma und PTPS, und nimmt den Betrachter mit in den Abyss, in den Abgrund des Traumas, projiziert ihn fühlbar in den Theaterraum. Dafür bedient sich die Choreografin bei "Hoch oben weites Blau reloaded" der Erkenntnisse der aktuellen Traumaforschung. Am Ende zeigt sich Er-Lösung, der Zuschauer wird sicher aus dem Abgrund zurück geleitet.

Idee / Regie / Choreografie / Tanz: Yvonne Pouget
Gesang / Schauspiel: Giacomo di Benedetto
Video: Anja Uhlig
Licht: Rainer Ludwig

Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Mit freundlicher Unterstützung durch Tanztendenz München und i-camp / neues theater münchen.



Spielort
i-camp / neues theater münchen
Entenbachstr. 37
München
Eintritt: 16,- / 10,- erm.
Reservierung: 089/65 00 00
info@i-camp.de
www.i-camp.de


Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München