> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

01. − 02. Mai 2015 / 20:30
Stefan Maria Marb
Von der Ekstase

> Tanztendenz

Etymologisch betrachtet bedeutet Ekstase eigentlich heraustreten, außer sich sein, oder auch in Verzückung sein! Im Allgemeinen handelt es sich dabei um einen außergewöhnlichen Zustand, in dem das Bewusstsein eines Menschen erweitert ist und die üblichen Blockaden ausgeschaltet sind. Auch der Tanz kann einen in ekstatische Bereiche bringen: Rausch, Wahnsinn, Fruchtbarkeit, Freude, Sorgenbrecher, alle diese Zustände wurden nicht umsonst dem „Tanzgott“ der Antike Dionysos zugeschrieben.
Im Butoh tritt man in einen anderen Zustand über, wobei sich mittels Transformation und Metamorphose der Körperausdruck, die Seele und der Geist in einzigartiger und ritueller Weise verbinden. Ergriffen von einer erhöhten Empfindsamkeit streift dabei der Tänzer die Grenzen einer ekstatischen Trance und gelangt dabei in neue geistig- emotionale und körperliche Zonen.

Performance der Schülerinnen und Schüler des Butohatelier 2015
unter der Leitung von Stefan Maria Marb

Stefan Maria Marb ist Mitglied der Tanztendenz München.



Spielort
Tanztendenz
Lindwurmstr. 88
80337 München
U3 / U6 Poccistraße



Karten
Eintritt: 8,- / 6,- erm.
Veranstaltet von Stefan Maria Marb
Information: info@butoh-marb.de


Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München