> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

15. − 19. September 2010 / 20:30
Stephan Herwig
Somewhere

> schwere reiter

"Wo sind wir, wenn wir denken?" (Hannah Arendt)
"Wo sind wir, wenn wir Musik hören?" (Peter Sloterdijk)
"Wo sind wir, wenn wir in der Welt sind?" (Valentinos / Basilides)

In seinem neuen Stück beschäftigt sich Stephan Herwig mit der Thematik der Weltflucht. Er erforscht mit seinen Tänzern Formen der An- und Abwesenheit und geht der Frage nach, wie präsent ein Körper ist, dessen Geist in andere Sphären entschwindet.
Wie können wir den Gesetzmäßigkeiten und Regeln, die unser Erdenleben bestimmen, entkommen?
Herwig nimmt uns mit auf eine erlebnisreiche Reise in die Innerlichkeit.
Intensive, berührende Bewegungen lassen innere Zustände sichtbar werden. Die Tänzer schalten das Sehen, das Distanz schafft, aus und tauchen ein in die sie umgebende Atmosphäre. Sie lassen sich ein auf sich selbst, erforschen verschiedene Stufen des Seins, und geben sich der Erfahrung des inneren und äußeren Raums hin. Ein eigener Rhythmus entsteht.
Entrückt sein und doch anwesend ...
... und wo sind wir, wenn wir tanzen?

Choreografie: Stephan Herwig
Tanz: Karen Piewig, Zufit Simon, Mathias Schwarz, Stephan Herwig
Lichtgestaltung: Charlotte Marr
Pressearbeit: Beate Zeller
Foto: Johann Gottlieb Bossert

Premiere: Mittwoch, 15. September, 20:30
Weitere Vorstellungen: Donnerstag, 16., Samstag 18., Sonntag, 19. September

Diese Produktion wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.



Spielort
schwere reiter
Dachauer Straße 114
München
www.schwerereiter.de


Kartenreservierung
Karten: 15,- / 10,- erm.
Reservierung: 089 / 32 49 42 70
reservierung@schwerereiter.de



Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München