> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

13. Juni 2011 / 20:30
Mona Jean Cedar und Jeff Boynton
Circuitry and Poetry

> schwere reiter / Probenraum

Circuitry and Poetry, performt von Mona Jean Cedar und Jeff Boynton, Los Angeles, ist ein einzigartiges experimentelles Crossover von sogenannter Circuit Bending Music und multikommunikativer Körperperformance.

Mona Jean Cedar verbindet Tanz, Poetry Slam und Sign Language Interpretation in neun Sprachen, sie war Gast bei verschiedenen Theatern (z.B. LA Philharmony, REDCAT Theatre, LA) und Festivals (Deaf Dance Festival Paris, Burning Man Festival) in den USA und Europa.

www.PASDASL.com

Jeff Boynton spielt Cello, Keyboards, Multimedia und elektronisches Kinderspielzeug, sog. Circuit Bending, eine eigenartige Unterart der elektronischen Musik. Seine Kompositionen werden weltweit genutzt für Theater, Fernsehen und Film. Er spielte in mehreren Bands, u.a. als Vorgruppe für Police, Devo.

www.BLANKSTARE.biz

Auf ihrer Europatournee durch Torun, Polen, Paris, Moers und Berlin machen Cedar&Boynton Halt in München.



Spielort
schwere reiter
Dachauer Straße 114
80638 München
Tram 12, 20, 21 oder Bus 53
Haltestelle Leonrodplatz
www.schwerereiter.de


Kartenreservierung
Karten: 10,- / 7,- erm.
Reservierung: 089 / 32 49 42 70
reservierung@schwerereiter.de



Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München