> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

15. − 17. Januar 2015 / 20:30
Cie Prototype Status
Ground(s) - Diptychon (München-Premiere)

> schwere reiter

"Ground(s)" ist die Zusammenstellung zweier Stücke, die sich neue Technologien zunutze machen, um besondere Atmosphären zu entdecken.
Dies gelingt anhand der Beziehung des Klangs und der Geste zum Bild, das entweder in seiner angehenden Bewegung oder in der steifen Erstarrung des Augenblicks begriffen werden kann.

"Underground", der erste Teil, wurde für das Festival Images 2012 in Vevey (CH) kreiert und seitdem u.a. im Centre Culturel Suisse de Paris und beim Festival des Fabriques in Ermenonville aufgeführt.
"Playground" ist der zweite, ursprünglich für Open Air Kinos angelegte Teil.
Das Stück wurde am 18. September 2013 am „Théâtre de Vevey“ präsentiert.
Zum fünften Mal zeigt die mehrfach ausgezeichnete Schweizer Choreografin Jasmine Morand und ihre Kompanie Prototype Status zwei ihrer Stücke in München.

PLAYGROUND
Was geschieht, wenn man ein Spiel auswählt, das alle Welt kennt, und ein Element daraus verändert? Rota Kuwakubo

In PLAYGROUND befinden sich drei Tänzer in einem Reflex-Spiel mit zunehmend komplexen Regeln. Als ein „Objekt der Begierde“ eingeführt wird, verwandelt sich das Spiel in einen kriegsähnlichen Konflikt, wo es am Ende nur noch um Besitzen, Erobern, Gewinnen und Triumphieren geht.

Konzept: Jasmine Morand in Zusammenarbeit mit David N. Russo
Tanz: Manel Salas Palau, Fabio Bergamaschi, David N. Russo
Bühnenbild: Neda Loncarevic
Interaktivität: Patrick Conus
Uraufführung am 18. September 2013 im „Théâtre de Vevey“ (CH)
Videolink

UNDERGROUND
wenn das Abbild der Körper, wahrgenommen in seiner Beziehung zum Klang, zum voyeuristischen Akt wird

Highly artificial peepshow: Schauplatz des - an japanische Bondage-Kunst erinnernde - Stücks ist eine halbtransparente Konstruktion, bei der einzig diagonale Spalten eine klare Sicht ermöglichen. Innerhalb der Konstruktion bewegen sich ein Mann und eine Frau langsam, halten zunächst Abstand, zügeln ihre Kräfte, bis ihre Körper schließlich miteinander konfrontiert werden.

Konzept: Jasmine Morand
Choreografie: Jasmine Morand in Zusammenarbeit mit den Tänzern
Tanz: Jasmine Morand, Mickaël Henrotay Delaunay
Bühnenbild: Neda Loncarevic
Licht: Soizic Rossier
Interaktivität: Patrick Conus
Kreiert für das Festival Images 2012 in Vevey (CH)
Dauer: 30 Minuten
Videolink


Medienbetreuung: Christiane Pfau, info@pfau-pr.de

Ground(s) wird veranstaltet von David N.Russo und findet statt mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München und des BLZT, Bayerischer Landesverband für zeitgenössischen Tanz aus Mitteln des Bayerischen Ministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Spielort
schwere reiter
Dachauer Straße 114
80636 München
Tram 12, 20, 21 oder Bus 53
Haltestelle Leonrodplatz
www.schwerereiter.de


Kartenreservierung
Eintritt: 15,- / 10,- erm.
Reservierungen: 089 / 721 10 15 oder einfach an die Abendkasse kommen
reservierung@schwerereiter.de


     

Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München