> zurück


Die aufgeführten Morgentrainings, Abendkurse & Workshops finden in den Räumen der Tanztendenz statt, werden jedoch von den jeweiligen Lehrer/innen in Eigenregie veranstaltet. Daher bitte Anmeldung und Bezahlung direkt beim Anbieter vornehmen.
 

täglich, 9:30 - 11:00
Munich DancePAT
Professional Affordable Training

Fortsetzung des im Rahmen der Offenen Studios der Tanztendenz 2016 initiierten Profitrainings in München.
Munich DancePAT organisiert und stellt ein kontinuierliches und erschwingliches Morgentraining für professionelle Tänzer_innen in München. Das Training findet einmal im Monat, von Montag bis Freitag, 9.30 Uhr – 11 Uhr in den Räumen der Tanztendenz München e.V. statt. Jeder dieser Trainingsblöcke wird von einem anderen internationalen Gastlehrer_in unterrichtet und findet jeweils auf einem hohen, professionellen Niveau statt. Es ist ausschließlich für professionelle Tänzer_innen und nicht für Amateure gedacht.

Die Klassen werden auf einem hohen Niveau stattfinden und sind nicht für Amateure gedacht. Jeder Block wird von einem anderen internationalen Gastlehrer unterrichtet werden.
Hinter Munich DancePAT stehen die Choroegrafinnen und Tänzerinnen Katrin Schafitel und Jasmine Ellis, die mit Unterstützung der Tanztendenz München e.V. und dem Tanzbüro München endlich wieder ein Profitraining mit internationalen Choreografinnen nach München bringen.

Preis pro Training 5,-
Für die ganze Woche: 20,-
Bitte anmelden unter: munich.dancePAT@gmail.com

AKTUELLER TERMIN: 10. – 14. April: Elik Niv

The class is based on floor work Technique combined with elements from Acrobatics and Martial Arts. It focuses on different aspects of floor work through the control of energy and anatomy: the organization & coordination of the body while being upside down, how to go in & out the floor in the most economic & flowed way thanks to the use of gravitation and momentum… Through this physical journey, the body enlarges its movement vocabulary. In addition to technique, the class gives a strong emphasis on right preparation of the body in short & long term working, avoiding injuries and dealing with injuries ( joint strengthening , differentiating passive flexibility to active flexibility etc….)

Elik Niv
Born in Israel 1978 Moshav Shavey – Zion. Elik studied dance at the „Sadana Performing Arts School ​ Kibbutz Gaaton” and at the “Talma Yalin Art School“ in Tel Aviv. After his education he worked with several choreographers in Israel including: Josef Tamim and Rami Levi. and companies including: DeDe Dance, Moza and Vertigo Dance Company.
In 2005 he moved to Germany to work as a freelance dancer in Berlin. Where he collaborated with choreographers such as : Martin Stiefermann / Staatstheater Oldenburg, Club Guy & Ronni (guest performer), Susanne Linke, ​Mirella Weingarten / Komische Oper, Nir De Volf / Total Brutal, Santiago Bloom ​ Die Geschichte Vom Soldaten Elik.
Since 2009 he joined Constanza Macras / DorkyPark as a performer / creator & rehearsal manager. Since 2013​ he is collaborating as guest performer in Sasha Waltz & Guest Company. From 2017- 2018 he works with Need Company / Jan Lauwers. Since 2014 he work as independent choreographer & recently worked as guest choreographer with the​ Deutsche Oper & Munich Biennale. As well Elik teaches dance in several dance companies & art academies in Europe & Israel As well as in the Venice Biennale

Daten Munich DancePAT 2017
16. – 20. Januar: Peter Cseri
06. – 10. Februar: Morgan Reid
13. – 17. Februar: Yael Cibulski
27. – 31. März: Samuel Minguillon
10. – 14. April: Elik Niv
08. – 12. Mai: tba
15. – 19. Mai: Masha Kolegova (Wim Vandekeybus/ Ultima Vez)
SPECIAL: 16. Mai – Workshop mit Ebony Williams, 11:30 – 13:30 Uhr
26. – 30. Juni: Tamara Gvozdenovic (Peeping Tom)

Daten Munich DancePAT 2016
27. Juni - 1. Juli: Nadine Gerspacher
18. - 22. Juli: Peter Cseri
29. August – 2. September: Sita Ostheimer
03. - 07. Oktober: Stella Zannou
17 – 21. Oktober: Training mit Caroline Finn
24. - 28. Oktober: Ido Batash
21. - 25. November: Milla Koistinen


Munich DancePAT wird ermöglicht durch die Kooperation mit der Tanztendenz München e.V. mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates der LH München. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Vielen Dank an das Tanzbüro München für ihre Unterstützung bei der Veröffentlichung und Vernetzung von Munich DancePAT.

        

Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München