> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

22. April 2010 / 20:00
Offenes Künstlerforum
Art-In

> schwere reiter

Ein Forum im schwere reiter von Künstlern für Künstler und andere Interessierte. Spartenübergreifend, aus der Szene für die Szene. Vorträge, Film, Diskussionen, Austausch.

Das Gängeviertel in Hamburg ist im Moment das prominenteste Projekt nach dem Motto: "Wie gestalten wir die Stadt, in der wir leben wollen??
Marion Walter, Mitbegründerin der Initiative ?Komm in die Gänge?, berichtet bei Art-In über Konzept und Vorgehen im Gängeviertel.

?Am 22. August 2009 hat die Initiative ?Komm in die Gänge? begonnen, ein kulturelles Hoffest zu veranstalten, das bis heute andauert. Die Initiative will damit die denkmalwürdigen Gebäude des ?Gängeviertels? (Caffamacherreihe /Valentinskamp) retten, zugleich Lösungen für die Raumnot von Hamburger Kulturschaffenden bieten. Im Rahmen der Initiative ?Recht auf Stadt? setzt sie sich für eine stärkere Einbeziehung und Partizipation der Bürger in den stadtpolitischen Gestaltungsprozess ein und fordert von der Stadt, kulturelle und soziale Verantwortung zu übernehmen.? www.das-gaengeviertel.info

Anke Euler ist freie Dramaturgin, sie hat in München an der LMU und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding Dramaturgie mit Schwerpunkt Schauspiel studiert.
Sie hat sich zusätzlich auf zeitgenössischen Tanz spezialisiert. Aktuell ist sie für die Nürnberger Choreografin Beate Höhn tätig. Sie arbeitet außerdem kontinuierlich für den Münchner Choreografen Micha Purucker. Sie hat als Dramaturgin und Produktionsleitung für die Choreografen und Regisseure Sebastian Blasius, Rabea Kiel und Felix Berner gearbeitet. Anke Euler schreibt als Autorin für ballettanz.
Für das Festival der freien Szene Tanz und Theater München 2010 übernimmt sie die Produktionsleitung.



Spielort
schwere reiter / Foyer
Dachauerstraße 114
München
www.schwerereiter.de


Kartenreservierung
Der Eintritt ist frei.



Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München