> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

13. September 2011 / 20:00
Philosoph/innen in der Stadt
[ soundcheck philosophie ] –
Vermittlungsformate des Denkens

> Tanztendenz

Vom 11. bis 15. September 2011 findet der XXII. Deutsche Kongress für Philosophie zum Thema "Welt der Gründe" an der Ludwig-Maximilians-Universität München statt. Organisiert wird der Kongress vom Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil), Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Staatsminister a.D. Es gibt diesmal eine Neuerung, die sich ganz gezielt an die Münchner Bürgerschaft und an die allgemeine Öffentlichkeit richtet. Die Philosophie ist – wie kaum eine andere wissenschaftliche Disziplin – nicht nur von innerakademischem, sondern von allgemeinem Interesse. Daher wird die Tatsache, dass sich soviel an philosophischer Fachkompetenz während der Tage des Kongresses in München versammelt, dafür genutzt, die Philosophie in der Stadt für alle Interessierte zugänglich zu machen.

Die Tanztendenz hat im Rahmen dieses Angebots zwei Philosophen mit ihrem Vortragsprogramm in ihre Räume eingeladen:

Eva Maria Gauß und Dr. Rainer Totzke [ soundcheck philosophie ] –
Vermittlungsformate des Denkens
Ein Philosophie-Performance-Festival stellt sich vor

Philosophisches Denken, das auf der Theaterbühne multimedial inszeniert wird, lebendige Philosophen, die im „Café der toten Philosophen“ in die Rollen von Kant, Heidegger, Spinoza oder Wittgenstein schlüpfen, um miteinander zu diskutieren, Philosophie-Filme, Lecture-Performances und ein Philosophie Slam. All dies war Mitte Juni 2011 am Theater Halle beim Festival [ soundcheck philosophie ] #1 zu erleben. Philosophen und Philosophie-Performer aus Deutschland und Österreich trafen sich zur Vernetzung, als Projekt gefördert von der VolkswagenStiftung, angebunden an das Seminar für Philosophie der Universität Halle.

Die Initiatoren des Festivals, Eva Maria Gauß und Dr. Rainer Totzke, stellen dieses anhand von Videomitschnitten vor und diskutieren mit dem Publikum die Leitfragen des Festivals:
Was ist eigentlich Philosophie und wie lässt sie sich vermitteln? Braucht es Philosophie heute noch immer und wenn ja, in welchen Formen? Kann die Bühne ein „Labor“ für das Denken sein? Textbeiträge, Audio- und Videomitschnitte des Festivals:

www.soundcheck-philosophie.de

Der Eintritt ist frei.

Das Gesamtprogramm von Philosoph/innen in der Stadt: pdf zum download



Spielort
Tanztendenz München
Lindwurmstr. 88 / 5. Stock
089 / 721 10 15
Der Eintritt ist frei.
info@tanztendenz.de
www.tanztendenz.de


   

Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München
  Rainer Totzke studierte Journalistik, Philosophie und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig und promovierte dort 2002 im Fachbereich Philosophie. Rainer Totzke arbeitet als Philosoph und ist zugleich literarisch und als Performer tätig unter dem Pseudonym Kurt Mondaugen. Seit 2008 entstanden verschiedene Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Philosophie (Lecture-Performance: „soundcheckmaschinenphilosophie“; Text-Bild-Projekt u. Performance „personal views“). Zur Zeit ist Rainer Totzke Postdoc-Stipendiat am Graduiertenkolleg „Schriftbildlichkeit“ an der Freien Universität Berlin. Gemeinsam Eva Maria Gauß und Prof. Dr. Matthias Kaufmann organisiert er das von der VW-Stiftung geförderte Festival-Projekt [ soundcheck philosophie ] –
weitere Informationen zu dem Festival unter www.soundcheck-philosophie.de Weitere Informationen zu Rainer Totzke unter www.rainer.totzke.de
oder www.kurt-mondaugen.de