> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

07. Mai 2013 / 10:30 + 18:30
Johanna Richter
Zwei Jahre Ferien

> SchauBurg

Ein Tanztheater von Johanna Richter

Der Roman „Zwei Jahre Ferien“ von Jules Verne erscheint Ende des 19. Jh. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe von Internatsschülern, die zu einer Urlaubsfahrt auf einem Segelschiff aufbrechen und durch ein Unglück plötzlich allein mitten auf dem Ozean treiben. Sie geraten in Seenot und stranden auf einer einsamen Insel. Fernab von jeglicher Zivilisation müssen sie ihr Überleben nun selbst in die Hand nehmen, den Alltag bewältigen und jeder für jeden die Verantwortung in der Gruppe übernehmen. Erst nach zwei Jahren, in denen sie zuhause als verschollen gelten, erscheint am Horizont das ersehnte Schiff zur Rettung. Sie bauen ein Floß und schaffen es mit vereinten Kräften an Bord und zurück in ihre Heimat. Dort werden sie überglücklich begrüßt und als Helden gefeiert!

Diese Geschichte ist die Grundidee und Rahmenhandlung des Tanztheaters. Nach der Helden-Trilogie („Helden“/2010, „Heldenträume“/2011, „Heldentaten“/2012) die sich aus den Themen und Erfahrungen der SchülerInnen verdichteten, versucht das neue Stück, unsere „Helden“ auf ein neues, fremdes Abenteuer zu begleiten.

„Zwei Jahre Ferien“ ist gleichzeitig ein Pilotprojekt, in dem SchauspielschülerInnen der Otto-Falckenberg-Schule über den gesamten Produktionszeitraum wöchentlich im Rahmen eines sozialen, künstlerischen Engagements mitarbeiten.

Mit Schüler/innen der Mittelschule am Winthirplatz und der Alfonsschule in Zusammenarbeit mit dem Verein „mitSprache e.V.“ in Co-Produktion mit der Schauburg/Theater der Jugend

Konzept/Idee/Regie: Johanna Richter
Organisation/Produktion: Monika Schulte-Rentrop (Verein mitSprache e.V.)
Choreografie: Johanna Richter und Volker Michl
Künstlerische Mitarbeit /Film: Tim Bergmann
Leitung der Trommelgruppe: Julia Podeschwa
Kostüm: Jörg Christel und Uwe Sinn
Bühne: Mark Rosinski
Licht: Hans Peter Boden
Dokumentation: Florian Kerber
Assistenz / Mitarbeit: Schüler/innen des zweiten Jahrgangs der Otto-Falckenbergsschule, Wolfgang Cerny, und Heinz Peter Lange
Texte: Josefine Ehlert
Darsteller/innen: Leticia Queiroz Neves, Nadija Bosnjak, Andela Hadzic, Arjanita Kryeziu, Chatitze Resit Oglu, Luiza Litkova, Edina Mujkic, Kristina Trifkovic, Joanna Ntomotsidou, Dragana Zabarac, Favour Okowo, Sofija Blinova, Valentina Fichera, Mohammad Mohammadi, Ali Fadel, Dusan Brankovic, Daniel Torres-Sierra, Filip Mihaylov, Mahdi Sharif-Mohamed, Ismaila Dia, Adrian Kryeziu, Albert Lasic, Marko Trifkovic, Leonit Smaili, Milos Cvejic, Alexandru Daniel Grigoras, Schekina Elandao, Ikramuddin Arabzada, Mostafa Rezai, Murtaza Siddiqi

Spielort
Schauburg / Theater der Jugend
Franz-Joseph-Str. 47
München
Reservierung: 089 / 233 371-55
www.schauburg.net


Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München