> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

21. Mai 2013 / 18:00
Internationales Choreografenatelier
The Dubai In Me

> Werkstattkino

The Dubai In Me. Regie: Christian von Borries, D 2010 | 78 Min.
In Anwesenheit des Regisseurs, anschließend Gespräch, moderiert von Dunja Bialas

Das internationale Handelszentrum Dubai als Vorhölle des Kapitalismus: In seinem undercover auf einer Fotokamera mit HD-Video-Funktion gedrehtem Film beschreibt von Borries mit Hilfe eines klugen, selbstreflexiven Kommentars jedoch mehr einen Zustand als einen konkreten Ort. Pompöse Werbefilme für die exklusive Inselwelt «The World» werden mit statischen Aufnahmen der protzigen Architektur von unten konterkariert. Der Luxus auf Pump, der aufgrund der Wirtschaftskrise nicht mehr so einfach finanzierbar scheint, lebt in virtuellen Scheinwelten fort. Dazwischen huschen immer wieder beiläufig gefilmte Arbeitssklaven durch die streng komponierten Bilder. (Text: Viennale 2010)

Combining shots of Dubai with footage from Second Life, real estate promotional videos, and quotations from French philosopher Jacques Rancière on the nature of image-making itself, The Dubai In Me portrays boom-town Dubai, at its recent peak, as a theoretical object and product of free-market liberalism. An essay film with multiple narrators and techniques, which won a special mention at the 2010 Marseille International Film Festival, the documentary plays with subtitles, voice-overs, and the orthodoxies of documentary film-making, to create a unique piece – which in conclusion, suggests that the conflicts and forces creating Dubai, are found in Europe, and indeed in all of us.

Christian von Borries produces media from other media. He is an orchestra conductor, composer and producer of site specific psychogeographic projects. His work was comissioned by Lucerne Festival, Kunstfest Weimar, Volksbühne Berlin, Kampnagel Hamburg and documenta 12 among others. His first film "The Dubai In Me" was shown at film festivals all over the world as well as the Yekaterinburg Industrial Biennale and the principio potosi exhibition in Madrid and Berlin and online. This year, he will take part in the central asian pavillion of the venice biennale.
www.masseundmacht.com

Vielen Dank an Dunja Bialas. Sie hat beratend beim Filmprogramm des Ateliers mitgewirkt. Dunja Bialas ist Leiterin und Kuratorin des UNDERDOX-Filmfestivals und seit 2000 Redakteurin des Internet-Filmmagazins "artechock". Seit 2010 kuratiert sie außerdem den Internationalen Wettbewerb beim Dok.Fest München.

Dieser Abend findet im Rahmen des Internationalen Choreografenateliers der Tanztendenz München statt, mit dem Titel CLOSE BY - Unter dem Pflaster liegt der Strand. Das Thema lautet Heterotopien und andere Orte.



Spielort
werkstattkino
Fraunhoferstr. 9
80469 München
U 1/ U2 Fraunhoferstr.
T +49 (0)89 260 72 50
www.werkstattkino.de


Kartenreservierung
Der Eintritt ist frei.



Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München