> zurück

   > 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


 

15. − 17. Mai 2015 / Fr 23:00 / So 20:00
DANCE 2015: Micha Purucker
radio luma : into the night

> schwere reiter

„Drei erlesene Soli“ (Münchner Feuilleton)
nach Motiven der Filmemacher
João Rodrigues („O Fantasma“)
und Gaspar Noé („Enter the void“)

Das Tagesbewusstsein schwindet, die Realität verliert ihren Halt...

...eine Drift durch die Nacht
auf den Spuren der Filmcharaktere Oscar und Sergio
Voice-over nach Louis-Ferdinand Céline

Nach der Vorstellung am Freitag:
into the night - dark tracks and clubbing
master of ceremony: Robert Merdžo


Ja, und dass das Festival auch Micha Purucker mit ‚radio luma‘ im Programm hat, zeigt, dass die internationale Dimension seiner Arbeiten längst erkannt und auch im Kontext von DANCE gewürdigt werden muss."
Brigitte v. Welser, Geschäftsführerin Gasteig München GmbH
Persönlichkeiten aus Tanz und Kultur geben Tipps zu DANCE 2015 [ BLOG ]


Konzept, Choreografie: Micha Purucker
Tanz: Zufit Simon, Gonçalo Cruzinha, Bong Su Kim
Sound: Robert Merdžo
Licht: Michael Kunitsch
Werkstatt: Manuela Müller, Peter Slabon, Björn Freese, Pius Spiesshofer
Dank an Do Yeun Kim
Uraufführung: 6. November 2014, schwere reiter, München

Micha Purucker ist Mitglied der Tanztendenz und wird gefördert vom Kulturreferat der LH München.

www.dance-muenchen.de



Spielort
schwere reiter
Dachauer Straße 114
80636 München
Tram 12, 20, 21 oder Bus 53
Haltestelle Leonrodplatz
www.schwerereiter.de


Kartenreservierung
NUR über München Ticket
www.muenchenticket.de
089 / 54 81 81 81


Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München
  MICHA PURUCKER
studierte Architektur, Kunstgeschichte, Volkskunde und Theaterwissenschaft. Tanzausbildung in München und Stockholm, freier Choreograf seit 1985, Bewegungscoach und Dozent. Gründungsmitglied der Münchner Formationen Dance Energy (1985–2000), living room und der Choreografenvereinigung Tanztendenz. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt er 2003 den Tanzpreis der LH München. Er war Gastdozent an der Korean National University (2001–2007) und ist Gründungsmitglied von LDP Seoul (2001). Bis heute entstanden 52 abendfüllende Produktionen, Soli, Duette, Trios und Gruppenarbeiten für große, kleine und mittlere Bühnen und in unterschiedlichsten Besetzungen.